Leichte SpracheSuche

Des Ortes Kern – von der Wiederentdeckung unserer Mitte

Freilandmusuem Oberpfalz, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Bayerischer Landesverein für Heimatpflege, Oberpfälzer Kulturbund, Historischer Verein für Oberpfalz & Regensburg, IG Bauernhaus

Freilandmuseum Oberpfalz

Symposium am 29. und 30. Oktober 2021 im Freilandmuseum Oberpfalz

Bild: E. Groth-Schmachtenberger, Bildarchiv FMO

Aufgrund von ungebremstem Wachstum an den Siedlungsrändern, stark autozentrierter Mobilität und geographisch ausfransenden Freizeit- und Arbeitsmodellen verlieren Ortskerne zunehmend ihre Funktion als soziokulturelles Zentrum der Gemeinden. Durch die Verlagerung des wirtschaftlichen Geschehens an den Ortsrand büßen die Ortskerne überdies ihren früheren ökonomischen Stellenwert ein.

Aktuelle Trends wie die Urbanisierung und die Digitalisierung scheinen diese Tendenz zu verstärken. Doch gerade mit ihrem oft historischen Gebäudebestand bieten die Ortskerne die Chance, eine positive Identifikation der Menschen mit ihrem alltäglichen Lebensraum und damit einen Gewinn an Lebensqualität zu erzeugen.

Der Arbeitskreis „Heimat, Deine Bauten“ und das Freilandmuseum Oberpfalz möchten mit diesem Symposium die vielschichtigen Prozesse rund um die Ortsmittelpunkte beleuchten. Mitveranstalter sind das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege, der Bayerische Landesverein für Heimatpflege, der Oberpfälzer Kulturbund sowie der historische Verein für Oberpfalz und Regensburg.

Das Symposium ist als Präsenzveranstaltung geplant. Pandemiebedingt ist die Teilnehmerzahl auf 50 limitiert. Es gelten die 3G-Regeln. Eine Anmeldung per Mail an freilandmuseum@bezirk-oberpfalz.de ist unbedingt erforderlich. Aus Gründen der Planbarkeit bitten wir Sie, sich bis spätestens 22.10.2021 anzumelden.

Programm 

Freitag, 29.10.2021

ZeitTitelReferent/in
09:00BegrüßungBezirkstagspräsident Franz Löffler
GrußwortVolker Liedtke
(Präsident des Oberpfälzer Kulturbundes)
09:30Dynamische Dörfer. Kulturelle Transformationslinien des Ländlichen in Bayern seit 1945PD Dr. Manuel Trummer (Vergleichende Kulturwissenschaft, Universität Regensburg)
10:00Pause
10:30-12:00Nichts ist beständiger als der Wandel. Warum Altstadtkerne nicht nur wiederentdeckt, sondern neu gedacht werden sollten.Martin Birner
(Bürgermeister von Neunburg vorm Wald, Vorsitzender des Bezirksverbands Oberpfalz des Bayerischen Gemeindetags)
Betrachtungen zum Nutzungs- und Gestaltungsgefüge dörflicher MittenDr.-Ing. Vinzenz Dufter 
(Bayerisches Landesverein für Heimatpflege)
12:00-14:00Mittagspause
14:00-15:30Die Initiative "Innen statt Außen"Markus Götz
(Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz)
Neue (alte) Orte – die Aktivierung der MitteBernd Rohloff (Landschaftsarchitekt, Stadtplaner, Architekturkreis Regensburg)
Das ehemalige Schulviertel der Marktgemeinde Regenstauf. Bauforschung und Entwurf.Theresa Lehmer
(Studentin OTH Regensburg)
15:30Pause
16:00-17:30Dorferneuerung Neunkirchen – Erarbeitung eines städtebaulichen Entwicklungskonzeptes unter Einbeziehung der Bevölkerung.Dipl.-Ing. Jana Janota
(Leiterin des Stadtplanungsamtes Weiden i. d. ObPf.)
Das Umgebinde: Vorstellung eines Haustyps und Problemlagen im Sanierungsgeschehen.Jens Nieders
(Interessengemeinschaft Bauernhaus)
Instandsetzung der Mühle in Wernberg und Ortskernplanung in FreystadtMichael Kühnlein
(Architekt BDA)

Samstag, 30.10.2021

ZeitThemaReferent/in
09:00-10:00Stadt. Land. Wo? Was die Jugend treibt. Untersuchungsergebnisse zu Bleibe- und Wanderungsmotiven junger Menschen in ländlichen Räumen.Theresa Schäfer
(KLJB Bayern)
Statt-finden. Der historische Ort als
Aktionsraum im Kommunalen
Denkmalkonzept
Judith Sandmeier M.A. (Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege)
10:00Pause
10:20-11:20Sanierung & Revitalisierung des ehemaligen Armenspitals Brennberg  – was eine aktive Dorfgemeinschaft bewegen kann!Irmgard Sauerer
(Bürgermeisterin von Brennberg)
Dorferneuerung. Partizipation und
Miteinander von Architekt und dörflicher Gemeinschaft zur Wahrung lebendiger Ortsmitten – Waage zwischen Anspruch und Realität.
Dipl.-Ing. Hubert Liebl
(Architekt und Stadtplaner BDA, Mitglied im wissenschaftlichen Kuratorium der Bayerischen
Akademie Ländlicher Raum)
11:20Pause
12:00-13:20Heimat/en heute aus kunstpädagogischer
Sicht: Ungleichzeitiges erforschen
Martin Klinkner
(Fachreferent für Kunst
beim Ministerialbeauftragten für die
Gymnasien in Niederbayern)
Beratzhausen - Wie Kunst einen Ort prägt.Michael Eibl
(KJF Diözese Regensburg, Kuratorium Europäische Kulturarbeit)
Ausblick: ZukunftsthemenProf. Peter Morsbach
(Historische Bauforschung, OTH Regensburg)